Betriebliches Gesundheitsmanagement

2/3 der Bevölkerung über 14 Jahren leiden zumindest zeitweise unter Rückenschmerzen. 80 % der Rückenschmerzen werden meist als "unspezifisch" angesehen und bei jedem 5. Patienten kommt es zur Chronifizierung. Mehr als 10 Milliarden EUR direkt krankheitsbezogene Kosten verursachen alleine Beschwerden an der Wirbelsäule in Deutschland. Gleichzeitig stellen Rückenschmerzen den häufigsten Grund für medizinische Reha-Maßnahmen, Arbeitsunfähigkeiten und vorzeitige Berentung wegen Erwerbsunfähigkeit dar. Zahlreiche Maßnahmen wurden ergriffen, um dieses Problem zu lösen. Das Ergebnis: Die Kosten im Gesundheitssystem steigen ungebremst! Neuste Erkenntnisse in der Ursachen- und Schmerzforschung sowie der funktionellen Anatomie erklären, warum die bisherigen Diagnose-, Test- und Therapieverfahren so oft scheitern: Sie suchen, testen und therapieren am Ende der Problemkette und nicht am Anfang! medicalFitting bietet die intelligente Möglichkeit der zielgerichteten, individuellen Analyse und Prophylaxe. Sie ist effektiver und um ein Vielfaches billiger als jeder Versuch des Reparierens. Die Wertigkeit von Prophylaxe wird durch das Know-how bestimmt, nicht durch die Wahl eines Diagnose- oder Therapiegerätes. 

Entwicklung: Mehr als 10 Milliarden EUR/Jahr direkt krankheitsbezogene Kosten verursachen alleine Beschwerden an der Wirbelsäule in Deutschland

Mit diesen Schwierigkeiten sehen sich Leistungserbringer und Kostenträger im Gesundheitssystem immer wieder konfrontiert:

  • Ungebremst steigende Kosten für Beschwerden am Bewegungsapparat
  • Maßnahmen sind oftmals nicht zielgerichtet und somit ineffektiv
  • Rückenschmerzen machen krank und werden immer teurer
  • Massenprophylaxe ist nicht der richtige Weg

Das leistet unser Health Care Programm:

  • Beratung beim Aufbau von Programmen zur Rehabilitation und Prophylaxe von Schäden am Bewegungsapparat
  • Steigerung der Effektivität von Prophylaxeprogrammen - das Gießkannenprinzip entfällt
  • Beratung bei der Förderung neuer Analyse- und Therapieverfahren
  • Senkung direkter und indirekter Krankheitskosten

Der Nutzen auf einem Blick:

  • Schaffen der Bewegungsvoraussetzungen
  • Ausschöpfen ungenutzter Leistungspotentiale
  • Leistungs- und Gesundheitsrisiken werden frühzeitig erkannt
  • Prophylaxe statt Reparatur